Zukunftsprogramm "Landkreis Freudenstadt 2025"

Landkreis mit einzigartiger Naturlandschaft

Der Landkreis Freudenstadt ist ein attraktiver Landkreis mit einzigartiger Naturlandschaft, erfolgreichen Unternehmen und herausragenden touristischen Angeboten.

Der demographische Wandel stellt uns als ländlichen Kreis vor besondere Herausforderungen. Um im Wettbewerb der Landkreise um Arbeitskräfte und damit Einwohner bestehen zu können, um attraktiver Wirtschafts- und Tourismusstandort zu bleiben, bedarf es großer gemeinsamer Anstrengungen aller Akteure im Kreis.

Ziel ist es, die Stärken unseres Landkreises noch besser und selbstbewusst nach außen und innen zu vermarkten. Ziel ist es ebenso, die Zukunftsfähigkeit des Kreises insbesondere in folgenden Bereichen zu stärken:

Wirtschaft

Der Landkreis unterstützt die Wirtschaft durch effiziente und unternehmensfreundliche Dienstleistungen der Kreisverwaltung und durch eine mit den Städten und Gemeinden, der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald sowie weiteren Partnern eng verzahnte Wirtschaftsförderung.

Die Wirtschaft des Kreises ist überwiegend mittelständisch geprägt. In der stark exportorientierten Branche Maschinenbau liegt ein deutlicher Schwerpunkt. Bei der Verbesserung der Infrastruktur wird darauf besonderer Wert gelegt. Bildung, Verkehr und Gesundheit sind ein entscheidender Faktor für einen attraktiven Unternehmensstandort mit hoch qualifizierten Fachkräften.


Tourismus, Natur, Landwirtschaft

Der Landkreis Freudenstadt ist gesegnet mit einer herrlichen Naturlandschaft, die es zu schützen und zu bewahren gilt. Sie ist auch eine wichtige Grundlage für den Tourismus.

Der Landkreis engagiert sich für eine stetige Weiterentwicklung der touristischen Angebote insbesondere durch Unterstützung der entsprechenden Angebote der Städte und Gemeinden, wo erforderlich durch deren Koordination sowie über den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord e. V. und die Schwarzwald Tourismus GmbH. Die touristischen Unternehmen im Kreis werden wo irgend möglich in ihrer Entwicklung unterstützt. Sie sind ein wichtiger Arbeitgeber und geben dem Landkreis auch international seine Prägung. Angebote des naturnahen Tourismus sollen besonderes ausgebaut werden.

Der Landkreis unterstützt und stärkt die heimische Landwirtschaft durch begleitende und betriebswirtschaftliche Beratung über die reine Kontrolle hinaus und trägt somit dazu bei, die Offenhaltung unserer intakten und touristisch wertvollen Landschaft zu fördern. Sozio-ökonomische Beratung und Hinführung zu einem Zusatzeinkommen durch Diversifizierung soll auch in der Zukunft als wichtiger Aufgabenbereich am Amt für Landwirtschaft erhalten und gestärkt werden.


Bildung

Als Schulträger wird der Landkreis auch in Zukunft ein möglichst breites, am persönlichen Bedarf und den Bedürfnissen der Wirtschaft orientiertes Bildungsangebot anbieten. Ziel ist es, möglichst vielen Menschen die bestmögliche Förderung entsprechend ihren individuellen Anlagen und Fähigkeiten auf dem Weg in ein selbstständiges und verantwortungsbewusstes Leben im Landkreis zu ermöglichen, damit sie hier Ausbildungs- und Arbeitsstellen finden können.

Der Landkreis setzt sich nachhaltig für die Ansiedlung von Fachhochschulen, beispielsweise mit den Schwerpunkten Tourismus und Erneuerbare Energie-Technologien ein.


Infrastruktur

Gerade als ländlicher Kreis hat eine gute Verkehrsinfrastruktur für uns eine zentrale Bedeutung. Hierfür sind alle politischen Kräfte zu bündeln um die zügige Verbesserung der Autobahnanbindung des Westkreises sowie die zeitgemäße Weiterentwicklung des Bundes- und Landesstraßennetzes zu erreichen. Bund und Land fordern wir auf, ihrer Verantwortung für Straßen- und Schieneninfrastruktur gerecht zu werden. Unsere dringende Aufgabe ist es, das Kreisstraßennetz bedarfsgerecht zu erhalten und weiterzuentwickeln. Nach Verkehrsbedeutung abgestufte Standards sind hier anzustreben.

Der Anschluss an schnelle Internetverbindungen wird immer mehr zum entscheidenden Standortfaktor für Gewerbe und Privathaushalte. Der Landkreis unterstützt die Städte und Gemeinden durch Gründung eines Zweckverbands oder eines Verbands in anderer Rechtsform, dessen Aufgabe es ist, die flächendeckende Breitbandversorgung herzustellen.

Der öffentliche Nahverkehr mit Bussen und Bahnen ist für den Landkreis von großer Bedeutung, der Ausbau dieser Angebote dient auch der Reduzierung des Individualverkehrs.


Gesundheitsversorgung

Als Krankenhausträger steht der Landkreis zu beiden Häusern der KLF gGmbH in Freudenstadt und Horb im Rahmen der gefassten Kreistagsbeschlüsse und zu einer wohnortnahen Versorgung der Bevölkerung mit Krankenhausdienstleistungen. Die Geschäftsführung der KLF gGmbH wird Maßnahmen ergreifen, um ärztliche und pflegerische Fachkräfte an unsere Häuser zu binden und das operative Defizit der KLF gGmbH deutlich zu verringern.

Kreis, Städte und Gemeinden sowie die KLF gGmbH arbeiten gemeinsam mit der niedergelassenen Ärzteschaft an Maßnahmen zur Sicherstellung der Ärzteversorgung in der Fläche durch niedergelassene Ärzte.

Es ist wesentliches Ziel der Gesundheitsversorgung des Landkreises, die Notfallversorgung in unserem Flächenlandkreis bestmöglich zu organisieren und den schnellen Zugang zu Anbietern der medizinischen Maximalversorgung herzustellen.


Klimaschutz

Als Landkreis mit einer intakten Natur- und Waldlandschaft haben wir eine besondere Verantwortung für den Natur- und Klimaschutz. Im Rahmen des European Energy Award wird der Kreis seine Anstrengungen im Klimaschutz bündeln und engagiert ausbauen. Der Ausbau regenerativer Energiegewinnung ist dabei wichtiges Ziel. Dies sollte, wo immer möglich, auch in enger Zusammenarbeit mit den Stadt- und Gemeindewerken geschehen.


Haushaltskonsolidierung

All die inhaltlich aufgeführten Ziele können nur dann umgesetzt werden, wenn es gelingt, den Kreishaushalt nachhaltig zu konsolidieren, auch durch verstärkte Kooperation mit anderen kommunalen Partnern (Landkreise, Städte, Gemeinden und Zweckverbände).

Landkreisverwaltung und Kreistag werden alles daran setzen, die Haushaltsstruktur zu verbessern, um das Ziel des generationengerechten Haushalts, der Rücksicht auf die Leistungsfähigkeit seiner Kommunen nimmt, zu erreichen. Nur so kann der Landkreis auch künftig seinen vielfältigen Aufgaben gerecht werden.


Hausanschrift

Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt

Telefon: 07441 920-0
Telefax: 07441 920-999900
E-Mail: post@landkreis-freudenstadt.de

E-Mail-Postfach für verschlüsselte elektronische Kommunikation

Postanschrift

Postfach 620
72236 Freudenstadt


Anfahrt

Öffnungszeiten

Landratsamt
Dienstag 08:00-12:00
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30
und nach Vereinbarung
Zulassungsstellen
Montag 08:00-12:00
14:00-15:30
Dienstag 08:00-15:30
Mittwoch 08:00-12:30
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30

Nach Bedarf unserer Kunden haben die Ämter unterschiedliche Öffnungszeiten - bitte informieren Sie sich auf den Ämter-Seiten.


Bankverbindungen

Kreissparkasse Freudenstadt

IBAN

DE58 6425 1060 0000 0000 86

BIC

SOLADES1FDS

Postbank Stuttgart

IBAN

DE06 6001 0070 0004 5857 05

BIC

PBNKDEFF


Umsatzsteuer-ID

DE144250325