Handwerker und Kreisverwaltung im Dialog

50 Handwerker folgten der gemeinsamen Einladung von Landratsamt und der Kreishandwerkerschaft Freudenstadt zum traditionellen Handwerkervesper.

Bereits zum vierten Mal hatten Landrat Dr. Klaus Michael Rückert und Kreishandwerksmeister Alexander Wälde Handwerksbetriebe aus dem ganzen Landkreis zum inzwischen traditionellen Handwerkervesper eingeladen. Rund 50 Vertreter aus zahlreichen Betrieben vom Autohaus bis zur Zimmerei konnte Landrat Dr. Klaus Michael Rückert in der Mönchhof-Sägemühle in Waldachtal-Vesperweiler begrüßen. Zum Auftakt betonte der Landrat die Bedeutung des Austauschs mit dem heimischen Handwerk und bedankte sich für den großen Anklang, den das Angebot des Dialogs fand, insbesondere weil Zeit für das Handwerk in der aktuellen Situation mit vollen Auftragsbüchern ein kostbares Gut sei. Auch das für den Kreis aktuell anstehende größte Bauprojekt, der Teilneubau des Kreiskrankenhauses in Freudenstadt, biete dem Handwerk in der Region Chancen. Denn dank der Entscheidung des Kreistags für ein Generalplaner-Modell, das die Ausschreibung einzelner Gewerke erlaubt, können Betriebe vor Ort eher bei der Auftragsvergabe zum Zuge kommen. Landrat Dr. Klaus Michael Rückert ermunterte die anwesenden Vertreter aus der Baubranche, diese Gelegenheit wahrzunehmen und sich einzubringen. Für alle Unternehmen im Landkreis von großem Interesse sei der Ausbau der Breitbandinfrastruktur für ein schnelles Internet, den der Landkreis ebenfalls aktiv vorantreibt.
Kreishandwerksmeister Alexander Wälde bedankte sich bei der Landkreisverwaltung für die Gelegenheit, gemeinsam zu einer solchen Veranstaltung einladen zu können und freute sich über die große Zahl der erschienenen Handwerkskolleginnen und –kollegen.

Auf reges Interesse bei den Besuchern stieß der fachliche Teil des Abends: „Wohin mit dem Abfall? Richtige Verwertung und Beseitigung von Gewerbeabfällen“ war der Titel des Vortrags von Martin Steudinger, Leiter des Bau- und Umweltamts, und Martin Walter, Sachgebietsleiter Baurecht und Umweltschutz im Landratsamt. Insbesondere die am 1. August in Kraft getretene Gewerbeabfallverordnung bewegte das Fachpublikum und der Vortrag ging rasch in eine Gesprächsrunde über. Gemeinsam mit Abfallberaterin Petra Zell und dem Sachgebietsleiter Abfallwirtschaftsbetrieb Eugen Heizmann konnten die Abfallexperten im Laufe des Abends noch einige Themen im Gespräch mit den anwesenden Handwerkern diskutieren. Beim abschließenden Vesper tauschten sich Landrat Dr. Klaus Michael Rückert und die Vertreter der Kreishandwerkerschaft in gemütlicher Atmosphäre persönlich mit den Gästen aus.

Landrat Dr. Klaus Michael Rückert im Gespräch mit
Vertretern aus der Baubranche
Handwerker im regen Austausch untereinander und mit Vertretern der Landkreisverwaltung

Hausanschrift

Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt

Telefon: 07441 920-0
Telefax: 07441 920-999900
E-Mail: post@landkreis-freudenstadt.de

E-Mail-Postfach für verschlüsselte elektronische Kommunikation

Postanschrift

Postfach 620
72236 Freudenstadt


Anfahrt

Öffnungszeiten

Landratsamt
Dienstag 08:00-12:00
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30
und nach Vereinbarung
Zulassungsstellen
Montag 08:00-12:00
14:00-15:30
Dienstag 08:00-15:30
Mittwoch 08:00-12:30
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30

Nach Bedarf unserer Kunden haben die Ämter unterschiedliche Öffnungszeiten - bitte informieren Sie sich auf den Ämter-Seiten.


Bankverbindungen

Kreissparkasse Freudenstadt

IBAN

DE58 6425 1060 0000 0000 86

BIC

SOLADES1FDS

Postbank Stuttgart

IBAN

DE06 6001 0070 0004 5857 05

BIC

PBNKDEFF


Umsatzsteuer-ID

DE144250325