Start der flächendeckenden Backbone- und FTTB-Planungen im Landkreis Freudenstadt

Im Landkreis Freudenstadt wurde der nächste Schritt auf dem Weg zum Aufbau des landkreisweiten Glasfasernetzes getan. Nach umfangreichen Vorbereitungen und Auswahlverfahren, die vom interkommunalen Verband Komm.Pakt.Net begleitet wurden, konnten die Planungsarbeiten mit einer Auftaktveranstaltung hierzu nun beginnen.

In den nächsten Monaten werden parallel sowohl ein landkreisweites Backbone-Glasfasernetz (engl. für Rückgrat, Basisnetz) als auch die innerörtlichen Glasfasernetze (FTTB- Fiber to the building, Glasfaser bis in jedes Gebäude) flächendeckend in den Kommunen geplant. Somit wird jedes Gebäude innerhalb der Kommune berücksichtigt und in die Planung aufgenommen.

Für die innerörtliche Erschließung werden dabei für jede Kommune zwei Übergabepunkte berücksichtigt, die den Anschluss an das landkreiseigene übergeordnete Backbone-Netz sicherstellen. Ebenfalls werden landkreisübergreifende Anschlusspunkte hin zu den Nachbarlandkreisen abgefragt und eingeplant, um Synergien zu nutzen und überregionale Verbindungen zu ermöglichen.

Darüber hinaus werden bereits vorhandene Infrastrukturen und Trassen beachtet, um beim späteren Ausbau Zeit sowie Kosten zu sparen und damit Synergien heben zu können. Die vorhandenen Infrastrukturen hat der Landkreis Freudenstadt bereits im Rahmen einer IST-Analyse im Vorfeld der aktuellen Planungen erfassen lassen.

Die stattfindenden Planungen werden vom Landratsamt koordiniert und in enger Zusammenarbeit mit allen involvierten Fachämtern sowie den beteiligten Kommunen durchgeführt. Nach dem Abschluss dieser Planungsphase können Aussagen zu den Ausbaukosten getroffen werden. Nachdem der Kreistag und die einzelnen Gemeinderäte diesen Ausbauplänen zugestimmt haben, können die nächsten Schritte zum Ausbau in Angriff genommen werden.

Die Planungen und die anschließenden Baumaßnahmen werden vom Land bezuschusst. Sobald Planungen und die erforderliche Gesamtkarte vorliegen, wird der Kreistag entscheiden, wie schnell das Backbonenetz und wird jeder Gemeinderat entscheiden, wie schnell das Verteilnetz in der jeweiligen Gemeinde gebaut werden kann. Entscheidend ist, dass kreisweite, aufeinander abgestimmte Planungen erstellt werden. Damit kann das Ziel, jedes Gebäude an das Glasfasernetz anzuschließen, erreicht werden.

Hausanschrift

Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt

Telefon: 07441 920-0
Telefax: 07441 920-999900
E-Mail: post@landkreis-freudenstadt.de

E-Mail-Postfach für verschlüsselte elektronische Kommunikation

Postanschrift

Postfach 620
72236 Freudenstadt


Anfahrt

Öffnungszeiten

Landratsamt
Dienstag 08:00-12:00
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30
und nach Vereinbarung
Zulassungsstellen
Montag 08:00-12:00
14:00-15:30
Dienstag 08:00-15:30
Mittwoch 08:00-12:30
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30

Nach Bedarf unserer Kunden haben die Ämter unterschiedliche Öffnungszeiten - bitte informieren Sie sich auf den Ämter-Seiten.


Bankverbindungen

Kreissparkasse Freudenstadt

IBAN

DE58 6425 1060 0000 0000 86

BIC

SOLADES1FDS

Postbank Stuttgart

IBAN

DE06 6001 0070 0004 5857 05

BIC

PBNKDEFF


Umsatzsteuer-ID

DE144250325