Empfingen

Empfingen liegt auf einer Hochebene des Neckartals zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb verkehrsgünstig an der BAB Stuttgart - Westlicher Bodensee (A 81) mit eigener Anschlussstelle.

Empfingen ist eine attraktive Wohngemeinde mit ausgeprägter Infrastruktur. Ca. 15 Hektar erschlossene Gewerbeflächen stehen zur Ansiedlung von Gewerbebetrieben direkt an der Autobahn zur verfügung. Im ehemaligen Kasernengelände soll ein Gewerbegebiet "besonderer Art" mit viel Grün entstehen. Die Schaffung von Arbeitsplätzen ist ein primäres Ziel der Gemeindepolitik.

Das Landessanierungsprogramm ermöglicht im Ortskern auch künftig die Renovierung von alter Bausubstanz und die Schaffung von Wohnungen. 12 altengerechte betreute Wohnungen stehen im Ortskern zur Verfügung und die Bezugsfertigkeit des Pflegeheims steht unmittelbar bevor. In allen drei Ortsteilen stehen Wohnbaugebiete zur Verfügung.

Der Stauweiher im Täle ist das Zentrum des Naherholungsgebietes mit Kleintierzuchtanlage, Tälesee-Halle, Festplatz und Liegewiese. Das weitverzweigte Feldwegenetz eignet sich hervorragend zum Rad fahren und Wandern, im Dorf laden das Dorfschmiedemuseum und das Heimatmuseum zu einem Besuch ein.

Teilorte: Dommelsberg, Wiesenstetten
Höhe: 450 - 543 m
Fläche: 1.829 ha
Bevölkerung : 3.902 Einwohner (Stand: 31.03.2015)
Städtepartnerschaft: La Roche Blanche, Frankreich
Wappen:

Kontakt

Bürgermeisteramt
Empfingen
Mühlheimer Straße 2
72186 Empfingen
Telefon: 07485 9988-0
Telefax: 07485 9988-30
E-Mail: gemeinde@empfingen.de

Bürgermeister

Ferdinand Truffner

Mehr Infos

www.empfingen.de