Gemeinsame Feier des Bekenntnisses zu Frieden und Freiheit

Viele Bürgerinnen und Bürger des Landkreises sind seit Geburt deutsche Staatsangehörige. Im Landkreis leben aber auch Einwohnerinnen und Einwohner mit einer ausländischen Staatsangehörigkeit. Diese haben die Möglichkeit, beim Landratsamt einen Antrag auf Einbürgerung zu stellen. Zur Feier der Verleihung der deutschen Staatsbürgerschaft hat der Landkreis Freudenstadt am 11. Oktober 2019 erstmals die Eingebürgerten der letzten drei Jahre sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft zu einem Festprogramm in den Kienbergsaal in Freudenstadt eingeladen.

Die Einladung stieß auf sehr positive Resonanz. Mit Susi Herzberger leitete eine professionelle Moderatorin stimmungsvoll durch das Festprogramm. Für den musikalischen Rahmen bot die Kepler-Big Band unter der Leitung von Christof Ruetz ihr musikalisches Können auf und sorgte mit mal energiegeladenen, mal leisen Tönen für begeisterten Applaus bei den Anwesenden.

In seiner Festrede ging Landrat Dr. Klaus Michael Rückert auf die besondere Bedeutung des vor 70 Jahren beschlossenen deutschen Grundgesetzes und der darin verankerten freiheitlich-demokratischen Grundordnung sowie des im Frieden geeinten Europas ein. Beides sind keine Selbstverständlichkeiten und daher ist es Verpflichtung aller Bürgerinnen und Bürger, auch in weltpolitisch unruhigen Zeiten für diese Werte einzustehen. Die Eingebürgerten haben sich bewusst für diese Werte entschieden und auf dem Weg zur deutschen Staatsangehörigkeit einige Voraussetzungen erfüllen müssen. Dafür zollte Rückert den Eingebürgerten Anerkennung und Dank.

In zwei sehr interessanten Interviews berichteten die gebürtige Niederländerin Louise-Josephine Kassing und der gebürtige Brite David Gilmore über ihre abwechslungsreiche Biographie und die Beweggründe für ihre Einbürgerung. Beide haben ihre neue Heimat Deutschland lieben gelernt und sich gefreut, deutsche Staatsbürger werden zu können.

Der offizielle Teil wurde mit der deutschen Nationalhymne beendet und anschließend konnte bei einem Stehempfang mit guten Gesprächen der Abend gemeinsam ausklingen.

Zusätzliche Informationen:

Zu den Voraussetzungen für eine Einbürgerung gehören unter anderem ein langjähriger Aufenthalt in Deutschland, das Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung, ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, die Sicherstellung des Lebensunterhaltes aus eigenen Kräften und das Fehlen relevanter Einträge im Polizeilichen Führungszeugnis.

In den Jahren 2016 bis 2018 wurden im Landkreis Freudenstadt 383 Einbürgerungen vollzogen. Die überwiegende Zahl der eingebürgerten Personen kamen mit 18 Prozent aus der Türkei, 13 Prozent aus Serbien, jeweils 10 Prozent aus dem Kosovo und Kroatien, jeweils 7 Prozent aus Italien und Rumänien und 4 Prozent aus Großbritannien.

Das Landratsamt berät zu den Möglichkeiten für einen Antrag auf Einbürgerung. Zuständiger Ansprechpartner ist Herr Kalmbach (Telefon: 07441 920-5087, Mail: kalmbach@landkreis-freudenstadt.de).

Hausanschrift

Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt

Telefon: 07441 920-0
Telefax: 07441 920-999900
E-Mail: post@landkreis-freudenstadt.de

E-Mail-Postfach für verschlüsselte elektronische Kommunikation

Postanschrift

Postfach 620
72236 Freudenstadt

Anfahrt

Öffnungszeiten

Landratsamt
Dienstag 08:00-12:00
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30
und nach Vereinbarung
Zulassungsstellen
Montag 08:00-12:00
14:00-15:30
Dienstag 08:00-15:30
Mittwoch 08:00-12:30
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30

Nach Bedarf unserer Kunden haben die Ämter unterschiedliche Öffnungszeiten - bitte informieren Sie sich auf den Ämter-Seiten.

Bankverbindungen

Kreissparkasse Freudenstadt

IBAN

DE58 6425 1060 0000 0000 86

BIC

SOLADES1FDS

Postbank Stuttgart

IBAN

DE06 6001 0070 0004 5857 05

BIC

PBNKDEFF

Umsatzsteuer-ID

DE144250325