Zahlreiche kreative Ideen im Finale des Schulwettbewerbs „Nachhaltigkeit“ des Landkreises Freudenstadt

Im Frühjahr dieses Jahres hatte der Landkreis Freudenstadt im Rahmen seines Nachhaltigkeitsprojektes einen Schulwettbewerb ausgeschrieben. Unter dem Motto: „Gemeinsam für unsere Zukunft im Landkreis Freudenstadt“ konnten sich Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Landkreis mit ihren Ideen und Projekten für mehr Nachhaltigkeit einbringen und gleichzeitig noch attraktive Preise gewinnen. Insgesamt wurden 23 Projektideen in drei verschiedenen Kategorien eingereicht und dabei zeigten die Teams sehr viel Kreativität und Ideenreichtum, so dass es der Jury nicht einfach gemacht wurde, 15 davon für das Finale auszuwählen.

Foto: Publikum verfolgt gespannt die Pitches
Konzentriert verfolgten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern die Pitches der teilnehmenden Teams.

Passend zum hochsommerlichen Wetter fand das Finale unter dem Motto „Pitch und Pizza“ im Garten des Landratsamtes in Freudenstadt statt. Im Flair eines Gartenfestes durfte jedes Team in einer fünfminütigen Kurzpräsentation (Pitch) ihr Projekt vorstellen und anschließend konnten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ihre Stimme abgeben. Von „Klug kaufen“ über „Stromsparkonzepte“ bis zur nachhaltigen Nutzung von ausgedienten Computern und Handys waren viele interessante Konzepte zu sehen. Mit großer Aufmerksamkeit verfolgten die Schülerinnen und Schüler die Pitches der einzelnen Teams die durch unterschiedliche kreative Darstellungsformen einen spannenden und kurzweiligen Vormittag versprachen.

Das Team des Progymnasiums Alpirsbach in der Kategorie 1 gewann in der Kategorie 1 mit dem Projekt "Wir stoppen das Insektensterben"
Das Siegerteam der Kategorie 2 vom Progymnasium Alpirsbach überzeugte mit dem Projekt "Strom aus Körperwärme"
Foto: Siegerteam Kategorie 3
In der Kategorie 3 gewann das Team "Fireflies"  von der Gewerblichen und Hauswirtschaftlichen Schule Horb mit dem Projekt "Leuchtend für den Umweltschutz"

In der Kategorie 1 der Klassen 5 bis 7 war das Team des Progymnasiums Alpirsbach mit ihrem Projekt „Wir stoppen das Insektensterben“ siegreich, gefolgt vom Team der Realschule Horb mit dem Projekt „Schulrecycling“ und der Gemeinschaftsschule Horb mit dem Projekt „Nachhaltiger Anbau von Obst und Gemüse“. In der Kategorie 2 der Klassen 8 bis 10 setzte sich das Team der Klasse 8 des Progymnasiums Alpirsbach mit dem Projekt „Strom aus Körperwärme“ als Sieger durch. Auf dem zweiten Platz folgte das Team „Energiedetektive“ der Falkenrealschule Freudenstadt mit dem Projekt „Stromsparen“ und auf den dritten Platz kam das Team „Klug kaufen“ der Johannes-Gaiser-Werkrealschule in Baiersbronn mit dem gleichnamigen Projekt „Klug kaufen“. In der Kategorie 3 der 11 – 13. Klasse wurde das Team „Fireflies“ der Gewerblichen und Hauswirtschaftlichen Schule in Horb a. N. als Sieger mit dem Projekt „Leuchtend für den Umweltschutz“ gekürt. Auf den Plätzen folgen das Team WeFixit der Luise-Büchner-Schule Freudenstadt mit dem Projekt „Freie Software“ und das Team „Climawaste MCA“ der Gewerblichen und Hauswirtschaftlichen Schule Horb a. N. mit dem Projekt „Delete your data“.

Die Preisträger jeder Kategorie konnten sich über sehr attraktive Preise freuen. So bekommt das jeweilige Siegerteam 1.000 €, das zweitplatzierte Team 750 € und das drittplatzierte Team 500 €. Aber auch die viert- und fünftplatzierten Teams bekommen jeweils noch 100 €.

„Es war spannend zu sehen, mit welchen Themen in den einzelnen Kategorien die Schwerpunkte gesetzt wurden und mit wieviel Kreativität und Ideenreichtum die Schülerinnen und Schüler ihre Projekte entwickelten und auch präsentierten“ so der für den Wettbewerb verantwortliche Wirtschaftsbeauftragte Ralf Bohnet. Auch der Erste Landesbeamte Reinhard Geiser zeigte sich bei der Siegerehrung ganz begeistert von den innovativen und zukunftsorientierten Ideen der Schülerinnen und Schüler und dem Erfolg dieses Wettbewerbs. „Es ist uns wichtig, gerade die Jugend mit ihren Ideen und Vorstellungen in unser Nachhaltigkeitsprojekt mit einzubinden“ so Reinhard Geiser.

Als Dankeschön an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie auch alle Lehrkräfte lud das Landratsamt alle zu Pizza und Getränken ein. Auch hier spielte die Nachhaltigkeit eine große Rolle. So wurden die Pizzen aus regionalen Zutaten und von Mitarbeitenden des Landratsamtes sowie den Auszubildenden nach einem besonderen Rezept gebacken und alle konnten sich wirklich satt essen. Mit vielen „nachhaltigen“ Eindrücken und einem vollen Bauch traten die Schülerinnen und Schüler am Nachmittag wieder die Heimreise an und freuen sich nun bestimmt auf die bevorstehenden Sommerferien.

Hausanschrift

Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt

Telefon: 07441 920-0
Telefax: 07441 920-999900
E-Mail: post@kreis-fds.de

E-Mail-Postfach für verschlüsselte elektronische Kommunikation

Postanschrift

Postfach 620
72236 Freudenstadt

Anfahrt

Öffnungszeiten

Landratsamt
Dienstag 08:00-12:00
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30
und nach Vereinbarung
Zulassungsstellen
Montag 08:00-12:00
14:00-15:30
Dienstag 08:00-15:30
Mittwoch 08:00-12:30
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30

Nach Bedarf unserer Kunden haben die Ämter unterschiedliche Öffnungszeiten - bitte informieren Sie sich auf den Ämter-Seiten.

Bankverbindungen

Kreissparkasse Freudenstadt

IBAN

DE58 6425 1060 0000 0000 86

BIC

SOLADES1FDS

Postbank Stuttgart

IBAN

DE06 6001 0070 0004 5857 05

BIC

PBNKDEFF

Umsatzsteuer-ID

DE144250325