Liveticker zur Fahrzeugüberführung in die Ukraine

*** Dieser Liveticker ist geschlossen. Wir danken allen Leserinnen und Lesern für die treue Begleitung! ***

Zum Abschluss ein Gedicht: 

Kurz vor zuhaus ein Resümee
dieser Special-Trip war schee!

Drei Tage lang kein Fuss vom Gas
und dazu ne Menge Spaß!

Perfekt geplant, das gab's noch nie, 
dank Frank, dem Organisations-Genie!

Jedermann im Team gut drauf, 
wir hatten echt nen guten Lauf.

Mit Blaulicht immer Richtung Osten
mit Fahrzeugen, die niemals rosten. 

Mit Oldtimern, die ewig laufen,
und ab und zu mal Diesel saufen.

Alle Wagen angekommen, 
von Ukrainern übernommen, 

feiern alle ein Comeback, 
für nen wirklich guten Zweck!

Diese Tour war nicht verkehrt, 
und sie war die Mühe wert!

An alle vielen, vielen Dank, 
ganz besonders an den Frank! 

Kommt gut nach Hause.
bis irgendwann einmal! 

Bernd

Montag, 2. Mai 2022, 11:00 Uhr:
Ankunft des Konvois am Rasthof Bruchsal. Bei einer kleinen Abschiedsrunde lassen die Teilnehmer die letzten Tage nochmal Revue passieren. Die drei phantastischen Busfahrer bekommen von der Mannschaft Geschenke überreicht. Der Kreisbrandmeister bedankt sich bei allen Teilnehmern für die gute Zusammenarbeit und das sehr gute Miteinander. Alle sind sich einig, dass dieses Projekt eine gute Sache war und seinesgleichen sucht. Die Kameraden aus Forst, Linkenheim-Hochstetten und Eggenstein-Leopoldshafen verabschieden sich von dort direkt nach Hause. In Karlsruhe verlassen die Karlsruher und Schonacher den Bus. Die Kameraden aus Birkenfeld und Wurmberg fahren mit dem Bus weiter in ihre Heimat. 

Und hier noch ein Link auf die Berichterstattung der Kameraden der FFW Schonach, die an der Überführung teilnehmen:  1500 Kilometer - Längste Einsatzfahrt „ever“ (feuerwehr-schonach.de)

Dienstag, 2. Mai 2022, 8:00 Uhr: 
Der Konvoi befindet sich auf der A 4 kurz vor dem Kirchheimer Dreieck in Richtung Frankfurt a.M. Hinter den Männern liegt eine ruhige Nacht, die Fahrt verlief reibungslos und vor allem ohne Stau. Den Sonnenaufgang durften sie im Rückspiegel erleben. Aus der Ukraine war zu hören, dass die Fahrzeuge gut in der Region Lemberg angekommen sind. 
Wenn der Verkehr weiter so flüssig läuft, ist mit einer Ankunft um ca. 10:00 Uhr in Karlsruhe zu rechnen. 

Sonntag, 1. Mai 2022, 22:00 Uhr:
Unser Rückreise-Konvoi bestehend jetzt "nur" noch aus drei Fahrzeugen: voran das Einsatzfahrzeug von Kreisbrandmeister Frank Jahraus, dann der Reisebus der Firma Schweizer und als "Schlusslicht" das Versorgungsfahrzeug der FFW Linkenheim-Hochstetten, ist auf der A 4 in Richtung Görlitz unterwegs in Richtung Westen. Gerade haben sie Krakau passiert, bis Katowice sind es noch 380 km. Es läuft gut und es sind wenige Laster auf dem Highway unterwegs. 
Im Bus wird es ruhiger. Nach ein paar Bierchen schlafen einige der Fahrer, die haben sich Ruhe und Pause echt verdient! Auf einem Feldbett schläft es sich definitiv weniger gut als daheim im eigenen Bett. 
Wir verabschieden uns für heute und wünschen allen Leserinnen und Lesern eine gute Nacht! Morgen früh melden wir uns wieder mit einem abschließenden Bericht. 

Sonntag, 1. Mai 2022, 19:00 Uhr, Nachricht von Kreisbrandmeister Frank Jahraus: 
Wir melden uns aus Polen. Seit 17:45 Uhr sind wir auf der Rückfahrt. Die meisten der Fahrer sitzen im Bus und feiern, das haben sie sich auch redlich verdient. Die Einweisung der ukrainischen Feuerwehrleute war beeindruckend. Sie haben die Westtechnik schnell verstanden. Nach dem Gruppenbild ging es zu Fuß über die Grenze. Alles war problemlos. Noch ein leckeres Abendessen in Tomaszow und dann wieder ab Richtung Westen.
Unser Projekt war ein Erfolg für die internationale Zusammenarbeit der Feuerwehren. Die Kameraden aus Niedersachsen sind ebenfalls unterwegs nach Hause. Eine Begegnung, die im wahrsten Sinne des Wortes ihresgleichen sucht. Wir melden uns nochmal gegen 22:00 Uhr. Vielen DAnk für die Begleitung bis hierhin!

Sonntag, 1. Mai 2022, 14:45 Uhr:
Einweisung beendet :-)  Jetzt geht es zurück nach Polen und anschließend gibt es ein wohlverdientes Mittag-/Abendessen!

Sonntag, 1. Mai 2022, 13:30 Uhr: 
Nach dem (dank der Unterstützung der polnischen Freunde) reibungslosen Übergang durch die beeindruckend große Grenzanlage in die Ukraine wurde unsere Truppe von einem Bus voller hoch motivierter Feuerwehrmänner aus Lemberg erwartet. Darunter auch Freund und Kamerad Oleg aus Lemberg und der General der Feuerwehr Lemberg. Nach kurzen Ansprachen und Geschenkübergabe an Kreisbrandmeister Frank Jahraus werden nun die Einweisungen der ukrainischen Kameraden an den Drehleitern und Löschfahrzeugen durchgeführt. Dank der vom polnischen Partnerlandkreis organisierten Dolmetscherinnen stellt die Sprache kein großes Hindernis dar - außerdem versteht man die Feuerwehrsprache überall auf der ganzen Welt ;-) 

Sonntag, 1. Mai 2022, 11:25 Uhr:
Geschafft!!! Die Fahrzeuge haben den Grenzübergang verlassen und befinden sich nun auf der ukrainischen Seite.

Sonntag, 1. Mai 2022, 11:00 Uhr:
Der Konvoi befindet sich in der Zollanlage am Grenzübergang Hrebenne. Die Papiere werden überprüft bevor die Fahrzeuge auf die ukrainische Seite fahren dürfen. Gut, dass bereits im Vorfeld alle Unterlagen bereitgestellt wurden, um die Grenze zu passieren .... und dennoch dauert's ......

Sonntag, 1. Mai 2022, 9:30 Uhr:
Auch in Polen ist heute Feiertag. Um 7:30 Uhr gab es ein leckeres Frühstück, das die Landfrauen aus Belzec zubereitet hatten. Seit 9:00 Uhr bewegt sich der Konvoi aus 13 Feuerwehrfahrzeugen in Richtung ukrainische Grenze. Die nächste Meldung kommt dann aus der Ukraine! 

Samstag, 30. April 2022, 22:15 Uhr:
Um 18:20 Uhr erreichte der Konvoi glücklich aber erschöpft die Gemeinde Belzec. Hier trafen sie auf die niedersächsischen Feuerwehrkameraden sowie auf Bürgermeister Andrejz Adamek, den Kreisfeuerwehrkommandanten Stanislaw Kielech und Dolmetscherin Bogumilla. Nach einer kurzen Besprechung wurden die Spenden, die im Reisebus transportiert worden waren, umgeladen und die Fahrzeuge für die morgige Übergabe vorbereitet. Nach einem leckeren Abendessen ist nun Bettruhe angesagt. Um 6:30 Uhr morgen früh ist Wecken und um 8:00 Uhr geht es auf den Weg an die ukrainische Grenze. 
Der Liveticker wünscht allen "Verfolgern" eine gute Nacht! Bis morgen! :-) 

Samstag, 30. April 2022, 17:30 Uhr: 
Bisher verlief die Reise ohne Zwischenfälle. Der Konvoi hat bei Jaroslaw die letzte Tank- und Rastpause eingelegt und fährt von dort an auf der  Landstraße 865 in Richtung Belzec, dort werden sie gegen 18:30 Uhr vom Kreisfeuerwehrkommandanten und vom Bürgermeister erwartet. 

Samstag, 30. April 2022, 14:30 Uhr:
Die Feuerwehr der Samtgemeinde Elm-Asse aus dem Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen ist mit zwei Löschfahrzeugen in der Kreisstadt Tomaszow-Lubelski angekommen. Sie werden ebenfalls in Belzec übernachten um sich morgen unserem Konvoi über die ukrainische Grenze anzuschließen und die beiden Löschfahrzeuge an die ukrainischen Feuerwehren zu übergeben. Die entsprechenden Dokumente für den Grenzübertritt wurden kurzfristig in der vergangenen Woche noch übersetzt und den polnischen und ukrainischen Behörden vorgelegt. Somit werden morgen 10 Feuerwehrfahrzeuge an die ukrainischen Feuerwehren übergeben. 

Samstag, 30. April 2022, 12:45 Uhr:
Der Konvoi legt bei Krakau eine Mittagspause ein. Die Busfahrer verwöhnen die Truppe mit einer leckeren Gulaschsuppe - auch dafür vielen Dank! Mit vollen Bäuchen und vollen Tanks geht es weiter in Richtung Osten. Wenn nichts mehr dazwischen kommt, wird der Konvoi um 18 Uhr in Belzec eintreffen. 

Samstag, 30. April 2022, 10:45 Uhr:
Der Verkehr fließt wieder. Dieses Video stammt von einem jungen polnischen Feuerwehrkameraden, der in Schonach lebt und just an diesem Wochenende seine polnische Heimat besucht. Er grüsst von einer Autobahnbrücke mit seinen polnischen Feuerwehrkameraden den Konvoi. 

Pausen-Impressionen (Danke an Bernhard Müller!)

Samstag, 30. April 2022, 10:00 Uhr:
Auf der A 4 Richtung Katowice gibt es bei Glywice einen langen Stau, aber die Rettungsgasse funzt ;-)

Samstag, 30. April 2022, 7:15 Uhr:
Um 5:11 Uhr hat der Konvoi die polnische Grenze überquert - das bedeutet, die Hälfte der Strecke ist geschafft. Die Reise verläuft wie geplant, dle Frühstückspause hat mit Wienerle und frischem Kaffee dank des hervorragenden Service des Busfahrerteams in entspannter Runde stattgefunden. Als Verpflegungstisch diente die Drehleiter aus Karlsruhe. Alle Fahrzeuge sind frisch getankt und der Ölstand kontrolliert. Einige Fahrer nutzen auch das Angebot, eine Strecke im Bus mitzufahren um sich für den nächsten Fahrerwechsel zu regenerieren. Der Konvoi befindet sich wieder auf der Autobahn und hat gerade Breslau passiert. 

Freitag, 29. April 2022, 22:20 Uhr:
Nach einer kurzen Rast mit einem leckeren Abendessen aus Bratwurst und Brot und heißem Kaffee aus der Bordküche des Reisebusses für die Menschen und je einer Vollbetankung für die Fahrzeuge auf dem Rasthof Kammersteiner Land macht sich der Konvoi auf die Weiterreise. Die Stimmung unter der Mannschaft ist toll. Die nächste geplante Tankpause ist gegen 2:00 Uhr im Rasthof Auerswalder Blick in Sachsen. 
Der Liveticker macht jetzt auch ein Nickerchen und meldet sich morgen wieder! Eine gute Reise unserem Konvoi und unseren Leserinnen und Lesern einen erholsamen Schlaf!

Freitag, 29. April 2022, 20:20 Uhr:
Der Konvoi befindet sich 100 km vor Nürnberg. Nächste Raststation ist Kammersteiner Land. Dort wird getankt und es gibt frischen Kaffee aus "Schweizers-Kaffee-Bus". An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Schweizer Reisen aus Waldachtal und ihren Chef, unseren Kreisrat Franz Schweizer, der den Bus für dieses Projekt zur Verfügung gestellt hat. Und einen ebenfalls herzlichen Dank und großen Applaus für die drei Busfahrer, die für diese Fahrt ihre Freizeit opfern!!!

Freitag, 29. April 2022, 18:50 Uhr: 
Erster Post aus dem Führungsfahrzeug: alle Fahrzeuge wurden an der Raststätte Bruchsal vollgetankt, nun geht es auf der A 5 weiter. Aus gut unterrichteten Kreisen wird informiert, dass es gar nicht so einfach sein soll, acht Fahrzeuge hintereinander an einer Zapfsäule zu tanken. Wenn ein Fahrzeug getankt ist, muss es schnell wegfahren, damit das nächste an die Säule kommt. Die Zapfsäulen sperren sich nach einer gewissen Zeit, wenn sie nicht in Betrieb sind ...... die Herausforderungen dieser Reise liegen also nicht nur im Großen, sondern auch in den kleinen Dingen! :-)

Informationen zur Route: 
Auf der A5 wird der Konvoi den Rasthof Bruchsal anfahren um alle Fahrzeuge aufzutanken. Dies ist erforderlich, da einige Fahrzeuge bereits eine längere Anfahrt hinter sich haben.
Die Fahrt führt dann über die A5 auf die A6 in Richtung Nürnberg. Von Nürnberg aus über Hof, Zwickau, Chemnitz, Dresden Richtung Osten bis zum Grenzübergang Görlitz. In Polen geht es dann weiter vorbei an Bunzlau, Breslau, Katowice, Krakau, Tarnow, und Rzezow bis nach Jarostav. Ab Jarostav dann auf der Landesstraße 865 über Land bis zur Gemeinde Belcez. Dort wird der Konvoi am Samstag, 30. April 2022 zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr erwartet.
Tankstopps werden alle 2 bis 2,5 Stunden eingelegt.

Freitag, 29. April 2022, 17:55 Uhr: 
Abfahrt an der Hauptfeuerwache in Karlsruhe. Warnung! Für dieses Video bitte den Ton leiser drehen! :-) 

Freitag, 29. April 2022, 17:30 Uhr:
Verabschiedung des Konvois und seiner 32-köpfigen Besatzung durch die Karlsruher Bürgermeisterin Bettina Lisbach, Landesbranddirektor Thomas Egelhaaf und den Ersten Landesbeamten des Landkreises Freudensadt, Reinhard Geiser. 

Freitag, 29. April 2022, 16:30 Uhr:
Alle Fahrzeuge sind in der Hauptfeuerwache in Karlsruhe eingetroffen: zwei Drehleitern, ein Tanklöschfahrzeug, vier Löschfahrzeuge und ein Schlauchwagen für die ukrainischen Feuerwehren in Lemberg (Lviv), gespendet von der Stadt Karlsruhe, den Gemeinden Eggenstein-Leopoldshafen und Forst (Landkreis Karlsruhe), den Gemeinden Birkenfeld und Wurmberg (Enzkreis), sowie der Gemeinde Schonach (Schwarzwald-Baar-Kreis). Im Konvoi fahren auch ein Versorgungsfahrzeug der Feuerwehr Linkenheim-Hochstetten und der Reisebus der Firma Schweizer mit, er wird angeführt vom Einsatzfahrzeug des Freudenstädter Kreisbrandmeisters Frank Jahraus, der das Projekt initiiert hat. 

Freitag, 29. April 2022, 16:00 Uhr:
Auf dem Weg in Richtung Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr Karlsruhe

Freitag, 29. April 2022, 15:00 Uhr
Die Vorbereitungen für den Transport der acht Feuerwehrfahrzeuge in die Ukraine sind auf der Zielgeraden. Der Caddy des Landratsamts wird mit dem Proviant für die Fahrer beladen. Und weil noch Platz ist, wird auch die Spende der Firma Gebrüder Schmid dort eingeladen. Fa. Schmid hat Atemschutzgeräte, Helme und Einsatzkleidung für 20 Feuerwehrleute gespendet - Vielen Dank dafür!!

Gleichzeitig wird bei Firma Schweizer in Waldachtal der Reisebus beladen mit einer Spende des Landes Baden-Württemberg: 50 Spineboards und 300 Handlampen für die ukrainischen Feuerwehren - auch dafür herzlichen Dank!

Hausanschrift

Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt

Telefon: 07441 920-0
Telefax: 07441 920-999900
E-Mail: post@kreis-fds.de

E-Mail-Postfach für verschlüsselte elektronische Kommunikation

Postanschrift

Postfach 620
72236 Freudenstadt

Anfahrt

Öffnungszeiten

Landratsamt
Dienstag 08:00-12:00
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30
und nach Vereinbarung
Zulassungsstellen
Montag 08:00-12:00
14:00-15:30
Dienstag 08:00-15:30
Mittwoch 08:00-12:30
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30

Nach Bedarf unserer Kunden haben die Ämter unterschiedliche Öffnungszeiten - bitte informieren Sie sich auf den Ämter-Seiten.

Bankverbindungen

Kreissparkasse Freudenstadt

IBAN

DE58 6425 1060 0000 0000 86

BIC

SOLADES1FDS

Postbank Stuttgart

IBAN

DE06 6001 0070 0004 5857 05

BIC

PBNKDEFF

Umsatzsteuer-ID

DE144250325