Informationen zu Corona im Landkreis Freudenstadt in KW 15

Situation in den Kliniken des Landkreises

Derzeit befinden sich neun COVID-positiv getestete Patienten auf der Isolierstation zur Behandlung im Klinikum Freudenstadt. Auf der Intensivstation liegen keine COVID-Patienten, dort werden sieben Patienten behandelt, wovon drei beatmet werden müssen. Vor einer Woche waren es noch elf COVID-positiv getestete Patienten, damals zwei auf der Intensivstation, neun weitere auf der Isolierstation.

Auf der Isolierstation werden auch Patienten behandelt, die vor oder während ihres Krankenhausaufenthalts positiv auf COVID-19 getestet werden, aber nicht zwingend an Corona-Symptomen leiden, sondern wegen einer anderen Erkrankung stationär behandelt werden müssen. Dies waren bis Januar 2022 durchschnittlich ca. 25 % der Patientinnen und Patienten, dieser Wert ist im Laufe der vergangenen Wochen sukzessive angestiegen und beträgt nun im Durchschnitt 70 %.

Impfaktionen im Landkreis Freudenstadt

Im KreisImpfStützpunkt in Schopfloch wurden im Zeitraum vom 06. Dezember 2021 bis 13. April 2022 insgesamt 6.999 Impfungen verabreicht, davon 612 Erstimpfungen, 1.229 Zweitimpfungen, 5.010 Drittimpfungen und 148 Viertimpfungen. Mit Novavax gab es 67 Impfungen.

Das KISS befindet sich in Schopfloch gegenüber der Bäckerei Ziegler: Es ist Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Am Ostersonntag hat das KISS geschlossen.

Kinderimpfungen im KISS

An Sonntagen (am Ostersonntag, 17. April 2022 ist das KISS geschlossen) werden im KISS Impfungen für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren angeboten. Außerhalb dieser Zeiten können keine Kinder unter zwölf Jahren geimpft werden, weil dann der spezielle Kinderimpfstoff nicht zur Verfügung steht.

Das Land hat kürzlich eine digitale Informationsveranstaltung „Corona-Schutzimpfung für Kinder von 5 bis 11 Jahren“ angeboten, die Aufzeichnung der Veranstaltung ist mittlerweile auf https://www.dranbleiben-bw.de/kinder abrufbar.

Terminbuchungen möglich

Alle, die auf Nummer sicher gehen wollen, auch eine Impfung zu erhalten, können sich über die Website des Kreises (Landkreis Freudenstadt - Impfen (landkreis-freudenstadt.de)) einen Termin buchen. Aktuell sind ausreichend, auch kurzfristige, Termine verfügbar.

Wem es nicht möglich ist, online einen Termin zu buchen, der kann diesen von Montag bis Freitag von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter 07441 920-8888 telefonisch vereinbaren.

Parallel zu den Terminimpfungen sind auch „Spontanimpfungen“ möglich, sofern genügend Impfstoff vorhanden ist. Mit Wartezeiten muss dann gerechnet werden.

Mitzubringen sind die Krankenversicherungskarte, der Personalausweis sowie der gelbe Impfpass, sofern vorhanden. Für einen schnelleren Ablauf wäre es hilfreich, wenn die Impflinge die erforderlichen Dokumente bereits vorab zu Hause ausfüllen und ausdrucken sowie unterschrieben mitbringen würden; zu finden sind diese auf der Impfen-Seite der Homepage des Landkreises unter www.kreis-fds.de/impfen.

Aufgrund der aktuell verfügbaren Mengen des Impfstoffs von BioNTech gibt es vorübergehend eine Impfstoffwahlmöglichkeit für Personen über 30 Jahre.

Mobiles Impfteam der Ortenau im Landkreis Freudenstadt

Das Mobile Impfteam des Ortenaukreises macht über Ostern Pause, danach sind weitere Termine in Vorbereitung, die rechtzeitig vorher angekündigt werden.

Impfangebote der niedergelassenen Ärzte können unter www.dranbleiben-bw.de abgerufen werden.

Impfquote im Landkreis über dem Landesdurchschnitt

Die aktuellste Statistik des Landes über die Impfquoten auf Landkreisebene vom 11. April 2022 weist für den Landkreis Freudenstadt einen Anteil von 83,1 % Menschen aus, die mindestens einmal geimpft sind, und einen Anteil von 83,9 % an Vollimmunisierungen. Der Landesschnitt bei den Erstimpfungen liegt bei 71,0 % und bei 71,5 % für die Zweitimpfungen.

Der Anteil an Auffrischimpfungen im Landkreis Freudenstadt wird mit 86,8 % angegeben, der Landesdurchschnitt beträgt 53,5 %. Die vergleichsweise hohe Quote des Landkreises Freudenstadt ist unter anderem auf das große Engagement der niedergelassenen Ärzte zurückzuführen, die Patientinnen und Patienten auch von außerhalb des Landkreises mit Auffrischimpfungen versorgen. In der Statistik des Landes werden diese Impfungen dem Landkreis Freudenstadt zugerechnet, auch wenn manche Impflinge nicht im Landkreis wohnhaft sind.

Entwicklung der im Landkreis wohnhaften positiv auf das Virus getesteten Personen

Im Zeitraum von Freitag, 8. April 2022 bis Mittwoch, 13. April 2022 wurden dem Landratsamt Freudenstadt 975 neu positiv auf das Virus getestete Personen gemeldet.

Die betroffenen Personen sind in Alpirsbach (+ 40), Bad Rippoldsau-Schapbach (+ 26), Baiersbronn (+ 167), Dornstetten (+ 43), Empfingen (+ 49), Eutingen i.G. (+ 54), Freudenstadt (+ 173), Glatten (+ 12), Grömbach (+ 5); Horb a.N. (+ 186), Loßburg (+ 51), Pfalzgrafenweiler (+ 75), Schopfloch (+ 27), Seewald (+ 26), Waldachtal (+ 37) und Wörnersberg (+ 4) wohnhaft.

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie im März 2020 insgesamt positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getesteten Personen beträgt damit 38.204. Die Zahl der aus der Isolierung Entlassenen erhöht sich auf 35.546 (+ 1.405). 2.426 (- 435) positiv auf das Virus getestete Personen befinden sich in Isolierung.

Die Zahl der positiv getesteten Verstorbenen seit Beginn der Pandemie hat sich um fünf erhöht auf insgesamt 232. Zur Meldung des Landesgesundheitsamts besteht eine Differenz von vier.

Verteilung der Infektionen auf die Städte und Gemeinden und die Altersstruktur der positiv Getesteten und Verstorbenen:

Entwicklung der Fallzahlen im Landkreis Freudenstadt seit 17. März 2020:

7-Tage-Inzidenz

Die 7-Tage-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner) des Landkreises Freudenstadt beträgt nach offiziellen Angaben des Landesgesundheitsamts von Mittwoch, 13. April, 947,9, vergangene Woche, am 7. April 2022, lag sie noch bei 1.296,8. Der Landesdurchschnitt beträgt 995,3, er ist im Wochenvergleich ebenfalls gesunken, vergangenen Donnerstag lag der Wert bei 1.130,1.

Corona-Verordnung

Stand 13. April 2022 beträgt in Baden-Württemberg die Hospitalisierungsinzidenz 5,3 (- 1,1 gegenüber der Vorwoche) und die Auslastung der Intensivbetten mit COVID-Patienten beträgt 197 (- 24) gegenüber der Vorwoche).

Mit der seit 3. April 2022 geltenden neuen Corona-Verordnung fallen in Baden-Württemberg weitreichende Schutzmaßnahmen weg, für die es aufgrund des neuen Infektionsschutzgesetzes des Bundes keine rechtliche Grundlage mehr gibt. Informationen über die weiterhin geltenden Regelungen können der Internetseite des Landes Baden-Württemberg (ZZ_Corona_Regeln_Auf_einen_Blick_DE.pdf (baden-wuerttemberg.de)) entnommen werden.

Das Landratsamt beendet aufgrund des deutlich zurückgehenden Infektionsgeschehens und der landesweit zu beobachtenden Beruhigung der Lage in den Krankenhäusern mit dieser Meldung seine wöchentliche Berichterstattung über die Corona-Lage. Die jeweils aktuellen Daten können dem an Werktagen täglich erscheinenden Lagebericht des Sozialministeriums entnommen werden, dieser ist unter https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/de/fachinformationen/infodienste-newsletter/infektnews/seiten/lagebericht-covid-19/ abrufbar.

Hausanschrift

Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt

Telefon: 07441 920-0
Telefax: 07441 920-999900
E-Mail: post@kreis-fds.de

E-Mail-Postfach für verschlüsselte elektronische Kommunikation

Postanschrift

Postfach 620
72236 Freudenstadt

Anfahrt

Öffnungszeiten

Landratsamt
Dienstag 08:00-12:00
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30
und nach Vereinbarung
Zulassungsstellen
Montag 08:00-12:00
14:00-15:30
Dienstag 08:00-15:30
Mittwoch 08:00-12:30
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30

Nach Bedarf unserer Kunden haben die Ämter unterschiedliche Öffnungszeiten - bitte informieren Sie sich auf den Ämter-Seiten.

Bankverbindungen

Kreissparkasse Freudenstadt

IBAN

DE58 6425 1060 0000 0000 86

BIC

SOLADES1FDS

Postbank Stuttgart

IBAN

DE06 6001 0070 0004 5857 05

BIC

PBNKDEFF

Umsatzsteuer-ID

DE144250325