Kreisstraße von Loßburg nach Ödenwald ist freigegeben

Wichtige Verbindungsstraße nach 15 Monaten Bauzeit wieder offen

Freuen sich über die Fertigstellung der Kreisstraße 4777 (von links): Kreisrätin Anita Frank, Ortsvorsteher Kurt Winter, Referatsleiter Harald Protz, Erster Landesbeamter Reinhard Geiser, Stellvertretender Amtsleiter Eugen Rebstock, Bürgermeister Christoph Enderle, Bauleiter Rudolf Maser, Erich Günter, Jochen Geßler und Gerhard Keck vom Bauamt der Gemeinde Loßburg.

Die K 4777 ist eine wichtige Verbindung von Loßburg zu den Teilorten Büchenberg, Ödenwald und Schömberg. Auch für den überörtlichen Verkehr ist die Maßnahme als Anbindung ins Kinzigtal über die L 405 wichtig, denn bei Störungen auf der B 294 zwischen Freudenstadt und Loßburg oder zwischen Loßburg und dem Kinzigtal ist diese Kreisstraße unverzichtbar. Der alte Straßenzustand war für diesen Bedarf nicht ausreichend und konnte nur noch schwer in Betrieb gehalten werden.

Die K 4777 wurde in zwei Bauabschnitten ausgebaut: Ein Abschnitt in den Jahren 2009 und 2010 zwischen der L 405 und Ödenwald und der jetzt fertiggestellte Abschnitt zwischen Ödenwald und Loßburg in den Jahren 2017-2019. In der Summe aller Bauabschnitte wurden 5 Mio. € verbaut, die vom Regierungspräsidium Karlsruhe mit 66% bezuschusst werden. Dieser Zuschuss ermöglichte dem Landkreis Freudenstadt diese Maßnahme zu realisieren.

Der jetzige Ausbau der 3,1 km langen Strecke von Ödenwald nach Loßburg wurde am 14.05.2018 begonnen und von der Firma Bantle aus Bösingen ausgeführt. Mit der Maßnahme wurde ein 1,2 km langer Radweg mitgebaut. Zusätzlich wurde ein 800 Meter langer Radweg im Vorgriff zu dieser Maßnahme als Umleitungsstrecke und Anbindung des Weilers Büchenberg durch die Baufirma Jäkle aus Loßburg gebaut.

Zunächst musste eine Fernwasserleitung des Zweckverbandes Kleine Kinzig in einer Länge von 1,1 km verlegt werden. An den Kosten von 0,16 Mio. € ist der Landkreis beteiligt. Auch mussten 19.000 m² Wald gerodet und insgesamt 8.500 m³ Oberboden und 16.000 m³ Boden bewegt werden, bevor die 14.000 m³ Frostschutzschicht, 6 km Sickerleitungen, 1,6 km Entwässerungsleitungen, 50 Straßenabläufe und 20 Schächte gebaut werden konnten. Die asphaltierte Fläche beträgt 20.000 m² zuzüglich 3.500 m² für den Radweg. Im Rahmen der Maßnahmen wurden für 65.000 € auch 2,7 km Leerrohre für die Breitbandversorgung eingelegt.

Die jetzt fertiggestellte Straße hat eine Breite von 6,0 Metern und ermöglicht so einen problemlosen Begegnungsverkehr. Am Ortseingang von Ödenwald wurde die Engstelle zwischen Baumallee und denkmalgeschützter Hocheinfahrt zu einer Scheune bewusst als erhaltenswertes Ensemble belassen.

Bereits vor der Maßnahme wurden vorgezogene Landschaftspflegerische Maßnahmen realisiert, so zum Beispiel der Bau eines Umlaufgewässers am Lippbach, um die Durchgängigkeit für Fische zu erreichen. Auch mussten einige Ameisenhügel versetzt werden.

Hausanschrift

Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt

Telefon: 07441 920-0
Telefax: 07441 920-999900
E-Mail: post@landkreis-freudenstadt.de

E-Mail-Postfach für verschlüsselte elektronische Kommunikation

Postanschrift

Postfach 620
72236 Freudenstadt

Anfahrt

Öffnungszeiten

Landratsamt
Dienstag 08:00-12:00
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30
und nach Vereinbarung
Zulassungsstellen
Montag 08:00-12:00
14:00-15:30
Dienstag 08:00-15:30
Mittwoch 08:00-12:30
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30

Nach Bedarf unserer Kunden haben die Ämter unterschiedliche Öffnungszeiten - bitte informieren Sie sich auf den Ämter-Seiten.

Bankverbindungen

Kreissparkasse Freudenstadt

IBAN

DE58 6425 1060 0000 0000 86

BIC

SOLADES1FDS

Postbank Stuttgart

IBAN

DE06 6001 0070 0004 5857 05

BIC

PBNKDEFF

Umsatzsteuer-ID

DE144250325