Holzverkaufsstelle

Der Landkreis Freudenstadt hat für die Holzvermarktung der privaten und kommunalen Waldbesitzer eine Holzverkaufsstelle im Landratsamt etabliert.
Diese versteht sich als unabhängige Stelle, um den Waldbesitzern einen bestmöglichen Holzerlös und den Sägewerkern eine hohe Wertschöpfung zu ermöglichen. Damit dies erreicht werden kann, setzt die neue Einheit auf eine breite Kundenstruktur, eine hohe Absicherung des Geldflusses und eine laufende, bedarfsgerechte Optimierung der anfallenden Sortimente.
Die Holzaufnahme oder auch die Begleitung der Holzeinschläge erfolgt wie bisher über den örtlichen Revierleiter.

Wertholzsubmission 2021

Schon beinahe traditionell führen die Holzverkaufsstelle Freudenstadt und die FBG Bad Rippoldsau-Schapbach eine Wertholzsubmissin für Nadelhölzer (Fichte, Tanne, Douglasie und Lärche) in Bad Rippoldsau-Schapbach und Offenburg durch. 
Infos zur Angebotseröffnung (413 KiB)

Holzmarktinformationen

Der aktuelle Holzmarkt ist geprägt von hohen und stetig steigenden Exportpreisen und –mengen für Schnittholz ins Ausland. Dadurch verknappt sich die regional verfügbare Schnittholzmenge. Rund 90% des von der Holzverkaufsstelle vermarkteten Holzes aus den Kommunal- und Privatwäldern im Landkreis Freudenstadt bleiben im Umkreis von 120 km. Vorrangig werden kleinere und mittlere Sägewerke beliefert, welche auch lokale Holzbaubetriebe, sofern diese schon immer dort eingekauft haben, unterstützen.
 
Durch diese aktuell gute Nachfrage und die guten Preise für Schnittholz konnte auch der Rundholzpreis (bei Stamm- und Palettenholz) gegenüber dem ersten Quartal nochmals deutlich angehoben werden. Diese liegen im Leitsortiment bei 90 €/fm für Frischholz und 45 €/fm für Palettenholz. Nun ist es auch für private und kommunale Waldbesitzer, welche die letzten Jahre unter den niedrigen Rundholzpreisen gelitten haben, wieder lohnenswert und gewinnbringend Frischholz einzuschlagen. Genaue Preise und optimale Aushaltungskriterien für Ihren Waldbestand erhalten Sie vom örtlich zuständigen Revierleiter. Zusätzlich sollte trotz der aktuell günstigen Witterung die Aufarbeitung von eventuell anfallendem Schadholz im Vordergrund stehen. Mit diesen Bausteinen sind wir gut gerüstet unsere Wälder fit für die Zukunft zu machen.

Brennholz und Flächenlose

Wir bieten Brennholz in langer Form, sowie Flächenlose zum Verkauf an. Der Verkauf für den privaten Endverbrauch findet in aller Regel über die örtlichen Revierleitungen statt. Für diesen Kundenkreis besteht die Möglichkeit, Kaufinteresse über die entsprechenden Formulare anzumelden. Je nach Nachfrage und Verfügbarkeit werden wir uns bemühen, Sie zu bedienen.  Brennholz- und Flächenloskunden benötigen den Nachweis über einen Motorsägengrundlehrgang. Im Übrigen gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Brennholz- und Flächenlosverkäufe.

Kontakt

Kreisforstamt
Landhausstraße 34
72250 Freudenstadt
Telefon 07441 920-3001
Fax 07441 920-3099

Ansprechpartner

Michael Hamm
Telefon 07441 920-1180
Fax 07441 920-991180
Jeremias Müller
Telefon 07441 920-1181
Fax 07441 920-991181