Holzverkaufsstelle

Der Landkreis Freudenstadt hat für die Holzvermarktung der privaten und kommunalen Waldbesitzer eine Holzverkaufsstelle im Landratsamt etabliert.
Diese versteht sich als unabhängige Stelle, um den Waldbesitzern einen bestmöglichen Holzerlös und den Sägewerkern eine hohe Wertschöpfung zu ermöglichen. Damit dies erreicht werden kann, setzt die neue Einheit auf eine breite Kundenstruktur, eine hohe Absicherung des Geldflusses und eine laufende, bedarfsgerechte Optimierung der anfallenden Sortimente.
Die Holzaufnahme oder auch die Begleitung der Holzeinschläge erfolgt wie bisher über den örtlichen Revierleiter.

Holzmarktinformationen

Inzwischen ist alles Sturmholz und der Großteil des Käferholzes aufgearbeitet. Alle angefallenen Mengen konnten vermarktet werde. Was im Sommer nicht direkt ins Werk gefahren werden konnte ruht in Nasslagern. Da allerdings deutlich weniger Käferholz zu vermarkten war als erwartet, konnten diese teilweise bereits wieder ausgelagert werden. Auch die Corona bedingten Rückgänge bei den Einschnittmengen konnten zum Jahresende hin wieder verbessert werden. Spätestens bis Ende März ist alles Holz das über die Holzverkaufsstelle vermarktet wird dann auch aus den Nasslagern ausgelagert und abgerechnet.
 
Das schnelle Ende der Käferholzmengen im Herbst 2020 führte zudem zu einer leichten örtlichen Belebung des Holzmarktes. So kann seit Herbst und aktuell zu annehmbaren Preisen Frischholz vermarktet werden. Eine Nachfrage ist hier weiterhin über die meisten Sortimente hinweg vorhanden. Auch die Aufarbeitung von Palettenholz ist jetzt wieder kostendeckend und liegt in weiten Teilen über dem Brennholzpreis. Dennoch können hier aufgrund des anhaltenden Preisdrucks auf die Sägenebenprodukte keine Spitzenpreise erzielt werden. Wer Interesse an einem Frischholzeinschlag hat kann sich mit dem örtlich zuständigen Revierleiter in Verbindung setzen. Hier sollte vorher die passende Sortierung zur optimalen Vermarktung abgesprochen werden. Zudem sollte noch stehendes Käferholz zügig vor Beginn des Käferfluges Mitte/Ende März aufgearbeitet und befallene Bäume zusätzlich entnommen werden.

Brennholz und Flächenlose

Wir bieten Brennholz in langer Form, sowie Flächenlose zum Verkauf an. Der Verkauf für den privaten Endverbrauch findet in aller Regel über die örtlichen Revierleitungen statt. Für diesen Kundenkreis besteht die Möglichkeit, Kaufinteresse über die entsprechenden Formulare anzumelden. Je nach Nachfrage und Verfügbarkeit werden wir uns bemühen, Sie zu bedienen.  Brennholz- und Flächenloskunden benötigen den Nachweis über einen Motorsägengrundlehrgang. Im Übrigen gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Brennholz- und Flächenlosverkäufe.

Kontakt

Kreisforstamt
Landhausstraße 34
72250 Freudenstadt
Telefon 07441 920-3001
Fax 07441 920-3099

Ansprechpartner

Michael Hamm
Telefon 07441 920-1180
Fax 07441 920-991180
Jeremias Müller
Telefon 07441 920-1181
Fax 07441 920-991181