Amtsärztliche Untersuchungen, Bescheinigungen, Zeugnisse

Das Gesundheitsamt Freudenstadt führt amtsärztliche Untersuchungen durch, soweit es gesetzlich dazu verpflichtet ist.

Zeit: Nach Vereinbarung. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Die Untersuchungsaufforderung der Behörde oder der Dienststelle muss vor dem Untersuchungstermin vorgelegt werden.
Sie müssen mitbringen: Personalausweis oder Reisepass; ärztliche Unterlagen wie Bescheinigungen, Befundberichte, Stellungnahmen; falls erforderlich, auch einen Dolmetscher.
Kosten: Untersuchungen im Auftrag des Dienstherrn, des Sozialhilfeträgers oder des Kommunalverbandes Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) sind in der Regel kostenfrei.
Die Kosten für gebührenpflichtige Untersuchungen können Sie bei der Anmeldung erfragen.
Datenschutz: Informationen nach der EU-DS-GVO

Untersuchungen nach dem Beamtenrecht und für die Beihilfe

Seit dem 01.07.2016 werden Untersuchungen nach dem Beamtenrecht (z.B. Dienstfähigkeit, Dienstunfälle) oder für die Beihilfe (z.B. Kuren, Beihilfefähigkeit) für Beamte und Beihilfeberechtigte, die im Kreis Freudenstadt wohnen, vom Gesundheitsamt Karlsruhe durchgeführt. 

Untersuchung von Beamtenanwärtern; Untersuchung zur Prüfungsfähigkeit

Seit dem 01.07.2016 wird die ärztliche Untersuchung und die Erstellung ärztlicher Zeugnisse vor der Einstellung in ein Beamtenverhältnis grundsätzlich durch niedergelassene oder andere approbierte Ärzte durchgeführt. Nähere Informationen sowie eine Liste von Ärzten und Untersuchungsstellen finden Sie hier.

Untersuchungen zur Prüfungsfähigkeit nach der Juristenausbildungs- und Prüfungsordnung (JAPrO) sowie nach den Satzungen anderer Hochschulen werden ebenfalls von diesen Stellen durchgeführt.

Kontakt

Gesundheitsamt
Reichsstraße 11
72250 Freudenstadt
Telefon 07441 920-4107
Fax 07441 920-4199

Ansprechpartnerin

Renate Grözinger

Sekretariat

Telefon 07441 920-4107
Fax 07441 920-994107
Öffnungszeiten:

Nach Vereinbarung