Jugendamt

Kreisjugendreferat

Das Kreisjugendreferat fungiert als Schnittstelle von Fachkräften in der Kinder- und Jugendarbeit, Ehrenamtlichen, Jugendlichen selbst, sowie der Verwaltung und Politik. Ebenso ist es die Interessensvertretung von Kindern und Jugendlichen, um deren Rahmenbedingungen und Infrastrukturen zu verbessern. Neben der Sensibilisierung für die Belange von Kindern und Jugendlichen steht ebenso die Förderung des Ehrenamts sowie die Ausrichtung des Landkreises in einen kinder- und familienfreundlichen Landkreis im Vordergrund. Somit verfolgt es den Auftrag, Angebote der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis zu erhalten, zu fördern und weiter zu entwickeln.In diesem Sinne steht das Kreisjugendreferat allen Beteiligten als neutrale Fachperson für alle Fragen der Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung und entwickelt gemeinsam regionale, passgenaue Angebote vor Ort. Es leistet Fachberatung und Vernetzungsarbeit, übernimmt planerische Aufgaben und stellt vielfältige Serviceangebote zur Verfügung.

Angebote für Fachkräfte aus der Jugendsozialarbeit

  • Kostenlose Fachberatung zur Unterstützung und Begleitung im Alltag, z.B. zur Situations- und Problemanalyse, zur Unterstützung bei der Angebotsplanung, zur Sicherung und Entwicklung von Qualitätsstandards
  • Arbeitskreise für kreisweiten kollegialen Fachaustausch und Vernetzung, Fachtage, Quali-Module und Workshops zu Themen aus dem pädagogischen Alltag
  • Auskünfte und Information zu Zuschuss- und Finanzierungsmöglichkeiten, Literatur, Materialien, Referent*innen, Weiterbildungsmöglichkeiten.

Angebote für Kommunen & freie Träger

  • Beratung und Information zu Themen und Anliegen der Jugendarbeit vor Ort
  • Kreisweite Vernetzungs- und Austauschtreffen der kommunalen Jugendreferate und Jugendsozialarbeit an Schulen
  • Unterstützung bei Planungsprozessen und bei Initiierung kommunaler Netzwerke, fachliche Beratung und Begleitung, bspw. bei Jugendbeteiligung
  • Personalförderung kommunale Jugendarbeit, Mobile Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit an Schulen, Stellungnahmen für Landeszuschüsse
  • Schulungen für Vereine und Verbände: präventiver Kinder- und Jugendschutz

Angebote für Kinder, Jugendliche & junge Erwachsene

  • Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit: In Schulen und im Freizeitbereich gibt es Ansprechpartner, die über die Städte und Gemeinden oder die Schulträger speziell für die Belange der Kinder und Jugendlichen angestellt sind.
  • Auskünfte und Information, z.B. zum Jugendschutzgesetz (1,9 MiB)
  • Präventiver Kinder- und Jugendschutz
  • Unterstützung von Jugendinitiativen und selbstverwalteten Einrichtungen

Angebote für Eltern & Familien

Weiterführende Links & Downloads

Kontakt

Jugendamt
Landhausstraße 32 + 34
72250 Freudenstadt
Telefon 07441 920-6001
Fax 07441 920-6099

Ansprechpartner

Magdalena Becht

Sachgebietsleiterin

Telefon 07441 920-6089
Fax 07441 920-996089