Bachelor of Arts - Sozialwirtschaft (w/m/d)

Du hast Freude an sozialer Arbeit und möchtest diese mit praktischen verwaltungstechnischen und betriebswirtschaftlichen Aufgabenstellungen verbinden? Dann ist der Studiengang Bachelor of Arts – Sozialwirtschaft genau das Richtige für Dich.
Die Sozialwirtschaft bezieht ihr Wissen aus den verschiedensten Wissenschaftsdisziplinen. Dabei sind die Studienfächer wie zum Beispiel Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Sozialarbeit und Sozialpädagogik, Recht, Psychologie, Soziologie, Politologie, Philosophie und Ethik Schwerpunkte der Lehrveranstaltungen. Die Verbindung betriebswirtschaftlichen Wissens mit sozialer Fach- und Methodenkompetenz steht im Zentrum des Studiums. Außerdem wird durch die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen sowohl die Persönlichkeitsentwicklung, als auch das selbständige Arbeiten gefördert.

Die Theorie- und Praxisphasen bieten den Studierenden eine reizvolle Abwechslung zwischen wissenschaftlichen Anforderungen und praktischer Arbeit.

Voraussetzungen

Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife (allgemeiner Studierfähigkeitstest erforderlich).

Verlauf des Studiums

Die Ausbildung erfolgt im dreimonatigen Wechsel zwischen dem Landratsamt Freudenstadt und der DHBW Villingen-Schwenningen.

Die Theoriephase an der Dualen Hochschule in Villingen-Schwenningen basiert auf einem festgelegten Vorleseplan. Zusätzlich besuchst Du sozialwirtschaftliche Dienstleistungsunternehmen oder tauschst Dich bei Reflexionsseminaren mit anderen Studierenden aus. Am Ende jeder Theoriephase stehen Klausuren und Studienarbeiten an.

Die Praxisphase/Vertiefungsschwerpunkte absolvierst du überwiegend beim Sozialamt im Landratsamt Freudenstadt und bekommst dort einen Einblick in die verschiedensten Tätigkeitsbereiche wie beispielsweise:

  • Sozialer Dienst
  • Schuldnerberatung
  • Eingliederungshilfe (SGB XII)

Des Weiteren hospitierst Du in, für dein Studium relevanten, verschiedenen Themenbereichen wie beispielsweise:

  • Personalwesen
  • Stabsstelle Kommunikation und Kreisentwicklung

Prüfungen
Aus den insgesamt 25 Modulen müssen Prüfungsleistungen erbracht werden. Am Ende der Studienzeit ist eine Bachelorarbeit zu fertigen.

Aufgaben nach dem Studium/Perspektiven

Du kannst aufgrund deines umfassenden Studiums in jedem sozialwirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmen Fuß fassen. Dazu gehören zum Beispiel Einrichtungen für behinderte Menschen, Alten- und Pflegeheime, Einrichtungen für Nichtsesshafte und Obdachlose, Einrichtungen für Kinder sowie Sozial- und Jugendämter. Dort kannst Du sowohl im pädagogischen Bereich als auch in der Verwaltung eingesetzt werden. Das Studium befähigt vor allem an den Schnittstellen zwischen sozialer Arbeit/Sozialpädagogik und Betriebswirtschaftslehre zu arbeiten. Ziel ist es, dass Absolventen Führungsfunktionen ausüben können.

Vergütung

Die Vergütung orientiert sich am Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst in der jeweils gültigen Fassung.

Ausbildungsbeginn

Zum 1. Oktober des Jahres (in der Regel alle drei Jahre).

Ausbildungsdauer

Das Studium dauert drei Jahre. Es handelt sich um einen dualen Studiengang mit insgesamt sechs Semestern.

Bewerbungsschluss

Der Bewerbungsschluss ist am 30. September des Vorjahres.

Die Bewerbung ist über unser Online-Bewerberportal mit folgenden Unterlagen einzureichen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie der letzten beiden Schulzeugnisse

Melde Dich bei Fragen zum Studium einfach bei Frau Bernadette Stritt. Für den Studienbeginn im Oktober 2022 kannst Du dich ab April 2021  bewerben.

Kontakt

Haupt- und Personalverwaltung
Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt
Telefon 07441 920 1200
Fax 07441 920 991200

Ansprechpartner

Bernadette Stritt

Stv. Amtsleiterin

Ausbildungsleiterin

Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt
Telefon 07441 920-1250
Fax 07441 920-991250
Öffnungszeiten:

Nach Vereinbarung